Elasticsearch - Performante Suche in Echtzeit

Die Open Source-Suchtechnologie Elasticsearch basiert auf Apache Lucene und wurde in Java entwickelt. Obwohl es sich hierbei im Vergleich zu den Apache-Projekten Lucene und Solr um eine vergleichsweise junge Technologie handelt, erfreut sich Elasticsearch inzwischen weltweit großer Beliebtheit und kommt immer häufiger als Alternative zu Solr zum Einsatz. Derzeit wird die Anwendung monatlich von mehr als 300.000 Kunden und Anwendern heruntergeladen.

Die Stärken von Elasticsearch liegen in der verteilten Suche, in der großen Flexibilität, Skalierbarkeit und Hochverfügbarkeit des Systems sowie im Umgang mit großen Datenmengen („Big Data“). Entwickler sprechen im Zusammenhang mit Elasticsearch sogar von „Suche in Echtzeit“, da sich Änderungen am System sowie an den indizierten und an die Suche angebundenen Datenbeständen sehr schnell auf die realen Suchergebnisse auswirken.

Folglich eignet sich Elasticsearch besonders als Such-Basistechnologie für Konzerne und Unternehmen, die bereits über sehr große Datenbestände verfügen, die einen sehr hohen Zuwachs ihrer Daten verzeichnen oder deren Daten vielen Veränderungen unterliegen (z.B. Anpassungen in der Rechte- und Rollenstruktur, Hinzufügen und Löschen von Dokumenten).

IntraFind nutzt diese Basistechnologie als leistungsfähigen Motor für die Weiterentwicklung zu einem eigenständigen Produkt; dies umfasst eine benutzerfreundliche Suchoberfläche, Tools für die Administration und das Monitoring des Systems sowie Service Level, die einen dauerhaften stabilen Betrieb der Lösung im Unternehmen ermöglichen.