Suche und Wissensmanagement für Big Data

IntraFind bietet Enterprise Search mit NetApp Realtime Indizierung

30.03.2020

NetApp stellt marktführende, innovative Storage-Lösungen her, die Unternehmen aller Branchen und auch Behörden darin unterstützen, Daten zu speichern, zu managen und zu schützen. Dabei werden oft enorme Datenmengen auf NetApp Filesystemen abgelegt. IntraFind bietet NetApp Kunden eine intelligente Enterprise Search-Lösung an, die ihnen eine rechtegeprüfte Suche in ihren Datenbeständen sowie deren Analyse ermöglicht – und das mit einem Index-Update in Echtzeit.
 
Schnelle und einfache Suche von stets aktuellen Dokumenten
Die Storage-Lösungen von NetApp eignen sich besonders für das Speichern großer Datenmengen und sind daher oft bei größeren Unternehmen sowie im öffentlichen Sektor im Einsatz. Gerade, wenn so viele Dateien gespeichert sind, gestaltet sich die Suche nach relevanten Informationen meist schwierig. Oftmals haben Mitarbeiter für die Recherche in NetApp Storages nur eine Metadaten-Katalog-Suche zur Verfügung, die keine inhaltliche Erschließung bietet. Finden wird damit zum Zufallstreffer. In der Regel müssen Mitarbeiter, die auf der Suche nach einem bestimmten Dokument oder speziellen Informationen sind, mühevoll und zeitraubend mit den zur Verfügung stehenden Mitteln suchen. Dabei müssen sie nicht nur wissen, in welchem Verzeichnis die Datei abgelegt wurde. Für die Sucheingabe ist es zudem erforderlich, den Dokumentennamen zu kennen. Die Nutzer wissen unter Umständen auch gar nicht, dass es noch andere, vielleicht aktuellere Dokumente zu einem bestimmten Thema gibt bzw. auf welchem Verzeichnis diese liegen.
 
Damit Mitarbeiter schnell die für ihre Arbeit relevanten Daten finden, bietet IntraFind mit dem iFinder eine von NetApp zertifizierte Software für die intelligente Volltextsuche in NetApp Fileservices an. Die Software, die im Hintergrund komplexe Berechnungen zur Ermittlung der relevantesten Suchergebnisse ausführt, ist im Frontend einfach zu bedienen: Über die Eingabe eines Stichworts im Sucheingabefeld finden Mitarbeiter problemlos die gesuchte Information, die sie für die Erledigung ihrer täglichen Aufgaben benötigen. Nach dem Tippen weniger Buchstaben erhält man durch die Autocomplete-Funktion mit Tippfehlerkorrektur bereits Vorschläge, über Filter kann man die Suche weiter eingrenzen. Die intelligente Linguistik-Funktion berücksichtigt dabei auch Synonyme und hilft beim Finden von Mehrwortbegriffen wie „Sozialversicherungsgesetzbuch“. Egal, ob der Nutzer nach „Buch“, „Bücher“ oder „Gesetz“ sucht, werden die Ergebnisse für „Sozialgesetzbuch“ angezeigt. Die Software erkennt zudem automatisch Eigennamen von Personen, Orten oder Organisationen im Volltext des Dokuments.
 
Da der iFinder über 600 Dateiformate unterstützt, kann der Nutzer auf eine Vorschau des Dokuments zugreifen, ohne dass die jeweilige Anwendung, wie z.B. Microsoft Visio, auf dem Rechner installiert sein muss. Die jeweiligen Fundstellen in den einzelnen Trefferdokumenten sind farbig markiert, so dass der Mitarbeiter einen guten Überblick über die in Frage kommenden Dokumente hat. Bei einem umfangreichen Dokument kann er dann zum Beispiel gleich an die erste Fundstelle auf Seite 37 springen.
 
Einer der zentralen Aspekte für den Einsatz einer solchen Such-Software in Unternehmen und Behörden ist die Berücksichtigung von Berechtigungen. Dank Secure Search finden Nutzer nur die Dokumente, auf die sie auch im Moment ihrer Suchanfrage berechtigt sind, zuzugreifen.

NetApp Indizierung in Echtzeit
Eine Besonderheit des iFinder ist die Indizierung in Echtzeit in NetApp Filesystemen: Dank des zertifizierten NetApp-Push-Konnektors werden Änderungen von Dokumenten aus NetApp Filesystemen ohne langwieriges Crawling sofort verarbeitet. Alle Änderungen – auch von Zugriffsrechten – auf dem NetApp Filer werden so in Echtzeit von der Suchmaschine berücksichtigt und wirken sich direkt auf die Trefferliste aus. So greift der Mitarbeiter immer auf den aktuellsten Datenbestand zu. IntraFind ist bislang der einzige Enterprise-Search-Anbieter, der über einen zertifizierten NetApp-Push-Konnektor verfügt.
Kunden mit hunderten Terabyte an Dateien wie Daimler, die Polizei Berlin oder die Diakonie (Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung) wissen diese Vorteile zu schätzen.
 
Intelligente Informationsvernetzung zur Analyse von Daten
Dank zahlreicher Konnektoren, wie z.B. zu Microsoft Exchange, Atlassian Confluence, Microsoft SharePoint, ERP- oder CRM-Systemen, ist der iFinder zu einer unternehmens- oder behördenweiten, universellen Suchlösung ausbaubar. Somit können sämtliche Datenquellen angebunden werden und es ist problemlos möglich, mehrere hundert Millionen Dokumente zu durchsuchen.
 
Durch die Anwendung von Advanced Machine Learning-Verfahren realisiert die Software zudem die Informationsvernetzung innerhalb des Unternehmens und augmentiert bestehende datenbasierte Unternehmensprozesse: Relevante Informationen werden nicht nur gefunden, sondern auch intelligent verknüpft. Die Daten werden dabei automatisch mit den relevanten Metadaten angereichert bzw. mit passenden Labeln versehen, um eine Sortierung und weitere Verarbeitung zu ermöglichen. So bekommen Unternehmen die Übersicht, welche Arten z.B. von personenbezogenen Daten, von vertraulichen Daten oder von Daten, die der Exportkontrolle unterliegen, überhaupt im Unternehmen vorhanden sind und können anhand dieser Informationen entsprechend agieren.

Kundenreferenz Diakonie herunterladen & lesen

Zurück

Der Autor

Franz Kögl

Franz Kögl ist Mitgründer und -inhaber der Firma IntraFind Software AG und verfügt über fast 20 Jahre Erfahrung im Enterprise Search und Content Analytics Bereich. Mehr über Franz Kögl finden Sie in unserem Management Profil

 

Zurück